Sieg für die Pressefreiheit

Die hanebüchenen und antiquierten Argumentationen der Musik- und Videoindustrie begleitet von Prozesswellen gegen Privatanwender und wie hier im Beispiel gegen Verlage werden weiter in den Hintergrund gedrängt!

Wieder mal ein guter Tag für Freiheit und Gerechtigkeit.

Den fünf Jahre andauernden Rechtsstreit des Heise Verlags gegen Sony, Warner, Universal und Co. beendete der Bundesgerichtshof am 14.10.2010 zugunsten des Verlags und zugunsten der Millionen Computernutzer zu Hause.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Heise-vs-Musikindustrie-Bundesgerichtshof-verwirft-Link-Verbot-1108479.html